adresse

Waffe verweigern

Eine Waffenverweigerung im Militärdienst wird meist als Militärdienstverweigerung gewertet und der Waffenverweigerer wird heimgeschickt. Anschliessend wird ein Militärgerichtsverfahren eingeleitet. Das Gericht kann den Waffenverweigerer aber in den waffenlosen Militärdienst umteilen und auf eine Bestrafung verzichten, muss aber nicht.

Ein anderer Weg zum waffenlosen Dienst führt über ein ärztliches Zeugnis, zB. von einem Psychiater oder Ohrenarzt.

Mehr dazu:

  • Broschüre «Waffenloser Militärdienst» bei uns im Shop für Fr.12.- erhältlich